Die Firma Unsere grüne Glasfaser (UGG) hat heute bei der Stadt Zirndorf ihren Plan vorgestellt Glasfaseranschlüsse (FTTH) für alle Häuser in Zirndorf errichten zu wollen.

Alle Häuser? Alles, außer wenn schon Glasfaser liegt. Also nicht Weinzierlein, Wintersdorf und Bronnamberg.

Was bedeutet das? Dazu müssen wir uns mal die vorliegenden Angebote anschauen…

 

1. Das Angebot der Telekom 8/2022

Das Angebot ist hier mit allen betroffenen Straßen beschrieben.

FTTH im Bereich Innenstadt südlich der Bahnlinie ohne Pinder-Areal, ohne Geisleite, ohne Nordstadt, ohne Weiherhof, ohne die südlichen an Oberasbach angrenzenden Gebiete.

2. Das Angebot von UGG 8/2022

FTTH für alle Gebäude in Zirndorf, nicht jedoch für die bereits erschlossenen Ortsteile Weinzierlein, Wintersdorf und Bronnamberg.

Das Angebot muss noch genau mit der Stadt Zirndorf besprochen und von den Investoren abgesegnet werden. Die Grobplanung wird in nächster Zeit passieren.

 

Warum das alles auf einmal?

Bei allen derzeitigen Glasfaser-Anbietern ist eine Versicherungsgesellschaft (Deutschland) oder Rentenfonds (Kanada, Australien) im Hintergrund aktiv. Es sieht so aus als ob die von uns lang ersehnte Investition in Glasfaserinfrastruktur langfristig die beste Rendite bringt.

Richard Lippmann
Richard Lippmann

Seit 2001 in der EDV der Stadt Zirndorf tätig, seit 2019 Breitbandpate. Schnelle Leitungen, tolle Netzwerke und scharfes Auge auf die Lage im Breitbandausbau für die Bürger.

Bildquellen